News

Fernöstliche Heilmassage mit großem Nutzen

In Europa verbindet man dem Begriff häufig mit reiner Wellness, doch eine traditionelle Thai-Massage ist viel mehr als das. Die thailändische Heilmassage orientiert sich an einem ganzheitlichen Gesundheitskonzept und verbindet gekonnt die Aspekte Dehnung, Akupressur, Meditation und Energiearbeit miteinander. Die fernöstliche Behandlungsmethode ist viele 1.000 Jahre alt und hat nicht nur den Körper des Menschen, sondern auch dessen Geist und Seele im Blick. Typischerweise wendet man die thailändische Massage vorbeugend an, denn nach ayurvedischer Leere entstehen Krankheiten erst durch Energieblockaden. Gäbe es diese Blockaden nicht, käme es auch nicht zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Thaimassage setzt früh an und hilft bei der Auflösung dieser Blockaden, wirkt also heilend und vorbeugend. Die Kombination aus sanfter Dehnung und Druckmassage ist ideal zur Lockerung bei Verspannungen. Sobald die Energie frei fließen kann, entspannt der ganze Körper. Dank der besseren Durchblutung fühlen Sie sich insgesamt vitaler. Die Ganzkörpermassage stärkt das Bindegewebe, kräftig Ihr Immunsystem und tut Geist und Seele gut.